*
Top_Logo_mediaconcepts_Consulting
blockHeaderEditIcon

            

mc_Consulting_Slider
blockHeaderEditIcon


                                                                                             HOME  |  TERMINE  |  PROFIL  |   KONTAKT  |   IMPRESSUM  |   DATENSCHUTZ 

TEAMSPIRIT

KOMMUNIKATIONSKULTUR IM TEAM           

Ein Team bedarf vor allem fachlicher Fähigkeiten und geeigneter Führung damit es die ihm gestellten Aufgaben erfolgreich lösen kann. Transparenz, soziale Kompetenz, Motivation und Vertrauen sind hierbei wesentliche Eigenschaften damit zwischen den Teammitgliedern eine gute Kommunikationskultur besteht.     

Ein Team braucht klare und messbare Ziele und es braucht für eine gute Zusammenarbeit Instrumente, insbesondere für die Kommunikation. Denn Teamarbeit lebt vom Informationsaustausch und von der Kommunikation untereinander sowie zu anderen Teams oder Arbeitsbereichen. In einem Team müssen die Teammitglieder unterschiedliche Kompetenzen erfüllen.  
 

Stärken und Merkmale erfolgreicher Teamarbeit:
 

  • Ein Team arbeitet achtsam, verantwortungsvoll und intrinsisch motiviert.
  • Im Team arbeiten mehrere Personen eng miteinander zusammen.
  • Das heißt: Sie kommunizieren sehr viel miteinander, stimmen sich ab, tauschen Informationen aus, lösen Aufgaben gemeinsam und unterstützen sich gegenseitig.
  • Ein Team hat gemeinsame Ziele, Werte und Spielregeln der Zusammenarbeit.
  • Es zeichnet sich durch ein „Wir-Gefühl“ aus.
  • Teams teilen sich die Aufgaben und Tätigkeiten selbstständig untereinander auf, sie organisieren sich selbst.
  • Ein Team zeichnet sich durch gegenseitige Wertschätzung aus
  • Teams lernen voneinander



DER TEAMWORKSHOP

Drei Phasen der Teamentwicklung und ihre jeweiligen Merkmale

 1. Der Teamprozess

  • Wie sich Menschen zu einem Team bilden
  • Vier Phasen der Teamentwicklung und ihre jeweiligen Merkmale
  • Regeln und Instrumente für die Teamarbeit


2. Der Kommunikationsprozess

     Die rationale Ebene

  • Kommunikation als Begriff verstehen
  • Kommunikation am Beispiel einiger Modelle zwischenmenschlicher Beziehungen
  • Kommunikationsstörungen erkennen und verringern
  • Kommunikation effektiv gestalten „aktiv Zuhören“

     Die emotionale Ebene

  • Wertschätzung und wechselseitige Akzeptanz
  • Die eigenen Handlungsmuster erkennen und aus festgefahrenen Rollen ausbrechen
  • Selbstwahrnehmung und Fremdwahrnehmung
  • Verhaltensablauf verstehen

3. Rollenverständnis und Motivation

  • Das Rollenverständnis jedes Teammitglieds
  • Sinnstiftung erhöht die „Motorleistung“
  • Bedeutsamkeit als Grundbedürfnis
  • Spaßfaktor der Erfolgsfaktor
  • Belohnung


FÜR WEN IST DIESES TEAMTRAINING GENAU DAS RICHTIGE?

Für alle, die 

  • effektivere Arbeitsstrukturen und mehr Teamverständnis etablieren wollen
  • ihre Kommunikation im Einzelnen u. im Team verbessern wollen
  • ihren Teamspirit zur Exzellenz führen wollen
  • Sinnstiftung in ihre Teamarbeit geben möchten
  • Sich zur Aufgabe machen, besser zu werden
  • Neues entdecken möchten

                                                                        

                                                                                                                                                                                        zurück zur Startseite

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail